Jusos BW kritisieren Kretschmanns Aussagen zu Fridays for Future

Jusos BW kritisieren Kretschmanns Aussagen zu Fridays for Future

Die Jusos Baden-Württemberg kritisieren entschieden Winfried Kretschmanns Forderung, die Schülerproteste zur Klimapolitik müssten ein Ende finden.


„Der Klimawandel ist die große Herausforderung unserer Zeit. Wer jetzt aufsteht und für unsere Zukunft kämpft, hat Unterstützung verdient“, erklärt die Juso-Landesvorsitzende Stephanie Bernickel. „Wenn der Ministerpräsident sich gegen die Schüler-Demos stellt, zeigt das einmal mehr wie abgehoben er und seine Partei inzwischen sind. Gewerkschaften streiken schließlich auch nicht am Wochenende.“

Der stellvertretende Landesvorsitzende Florian Burkhardt ergänzt: „Wir Jusos arbeiten hart daran für eine progressive Klimapolitik in die SPD zu tragen. Was macht eigentlich der Ministerpräsident? Von ihm hört man nichts außer Kritik an jungen Menschen, die sich einmischen, kritisch sind und Politik zurecht hinterfragen.“


„Dieser grüne Ministerpräsident ist politisch mal wieder schwärzer als die Nacht unterwegs. Die Unterschiede zwischen den Koalionspartnern in Stuttgart muss man inzwischen mit der Lupe suchen“, so Bernickel abschließend.

Share this Post: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Related Posts

Comments are closed.