Südwest-Jusos verurteilen rechtsextremen Angriff auf DGB-Haus

Südwest-Jusos verurteilen rechtsextremen Angriff auf DGB-Haus

Die Jusos Baden-Württemberg verurteilen den feigen Angriff der Identitären Bewegung auf das DGB-Haus in Stuttgart. Rechtsextreme hatten sich am Samstag Morgen Zugang zu dem Gebäude verschafft und mit einem geschmacklosen Banner das Gewerkschaftshaus besetzt. Die Jusos im Südwesten hatten schon mehrfach ein entschlosseneres Vorgehen gegen die Identitäre Bewegung gefordert. „Wir stehen solidarisch an der Seite unserer Mitstreiter*innen in den Gewerkschaften und verurteilen diese feige Aktion. Die rechtsextreme Identitäre Bewegung war erneut bereit sehr weit zu gehen, um ihrer menschenverachtenden Ideologie Ausdruck und Raum zu verschaffen. Wir erwarten, dass die Verantwortlichen zügig zur Rechenschaft gezogen werden. Die IB – die seit Jahren Hand in Hand mit vielen AfD-Funktionär*innen zusammenarbeitet – ist eine gefährliche und zutiefst verachtenswerte Organisation. Wir werden als Jusos auch weiterhin mit aller Entschlossenheit gegen jegliche Form des Rechtsextremismus einstehen!“, so der Juso-Landesvorsitzende Pavlos Wacker.

Share this Post: Facebook Twitter Pinterest Google Plus StumbleUpon Reddit RSS Email

Related Posts

Comments are closed.