Wohnen & Leben

Wohnen & Leben

Wohnen ist für uns Jusos ein Grundrecht. In den eigenen vier Wänden fühlen sich die meisten sicher und geborgen, sie sind der Ruheort in einer oftmals schnellen Welt. Ohne ein Dach über dem Kopf ist aber auch keine soziale Teilhabe möglich, sei es am Arbeitsplatz, im Beziehungsleben oder in der Politik. Deshalb ist es unser Ziel, dass Obdachlosigkeit in Baden-Württemberg der Vergangenheit angehört.

Dafür brauchen wir mehr bezahlbaren Wohnraum. Dieser grundlegende Bereich unseres täglichen Zusammenlebens gehört für uns zur öffentlichen Daseinsvorsorge und kann nur in Teilen dem Markt überlassen werden. Wir wollen mehr öffentlichen Wohnungsbau, einen höheren Anteil an preisgebundenem Wohnraum und neue Kooperationsprojekte zwischen Staat, Unternehmen und Bürger:innen. Zudem fordern wir einen Mietendeckel, der den oft endlosen Preisspiralen ein Ende setzt und die Mieter:innen unserem Bundesland entlastet.

Dabei müssen wir bezahlbaren Wohnraum stets mit Umweltschutz in Einklang bringen. Wir wollen deshalb vor allem bestehende Flächen in unseren Städten und Gemeinden besser nutzen, anstatt immer neues Bauland auszuweisen. Uns ist hierfür auch eine gute Balance zwischen Stadt und Land wichtig.

Städte sind für uns mehr als Ansammlungen von Gebäuden. Sie sind unser Lebensraum, den wir möglichst grün und in den großen Innenstädten auch autofrei gestalten wollen. Und sie sind Orte der Begegnung für ganz unterschiedliche Menschen. Wir wollen vielfältige Städte, die Kunst und Kultur fördern, Räume für Demokratie eröffnen und Menschen zusammenbringen. Es braucht ein Wohnen, das zusammenbringt, statt zu spalten.