Jusos Baden-Württemberg solidarisieren sich mit Bahngewerkschaft

Veröffentlicht von jusos am

Der Vorschlag von Grünen und FDP, die Deutsche Bahn zu zerschlagen, stößt auf Widerstand. Die Bahngewerkschaft EVG ruft am morgigen Dienstag unter dem Motto “Hände weg von der Bahn – Nein zur Zerschlagung!” zu einer Demonstration in Berlin auf. Die Jusos Baden-Württemberg unterstützen diesen Protest. 

“Die Zerschlagung der Bahn wäre eine Katastrophe – für die Beschäftigten und fürs Klima”, sagt Juso-Landeschefin Lara Herter. Schon heute sei der Sparzwang bei der Bahn viel zu hoch, eine Zerschlagung würde dies massiv verschlimmern. “Weniger Arbeits- und Ausbildungsplätze, weniger Lohn, weniger Verkehrswende” würde dies im Klartext bedeuten, so Herter. “Das darf die SPD keinesfalls zulassen!” 

Die Südwest-Jusos plädieren stattdessen für deutlich höhere Investitionen ins Kerngeschäft der Bahn, ins Schienennetz, den Personen- und auch den Güterverkehr. Echter Klimaschutz könne nur mit einer starken Bahn gelingen, die ein gutes Angebot, zuverlässige Verbindungen und günstige Ticketpreise garantiere. Dafür müsse der Staat sorgen – beispielsweise in Großbritannien und Frankreich habe sich gezeigt, dass die Zerschlagung von Bahnkonzernen nur zu Problemen führe. 

Kategorien: Jusos

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.