Ein viertes Freisemester für Studierende

Veröffentlicht von jusos am

Die Vertreter der Juso-Hochschulgruppen in Baden-Württemberg begrüßen die Forderung nach einem weiteren Freisemester der SPD-Landtagsfraktion.

Luca Schneider, einer der Landeskoordinatoren der Juso-Hochschulgruppen, erklärt: „Die meisten Studierenden sitzen wieder zuhause vor ihren Bildschirmen, statt in den Hörsälen – die Sachlage ist also die gleiche, wie in den vergangenen Semestern, die nicht für etwaige Fristen mitberechnet werden.“ Nicht nur deswegen sei die Gleichbehandlung des laufenden Semesters mit den vorangegangenen gerechtfertigt, Schneider erklärt weiter: „Es macht einen erheblichen Unterschied, ob man mit anderen und interaktiv in der Uni ist, oder nur trist in seinen Bildschirm schaut. Viele Studierende haben Leistungsdefizite, die mittlerweile auch von den Professoren und Professorinnen beklagt werden.“ 

Die Landeskoordination der Juso Hochschulgruppen meint zudem, dass natürlich nicht jeder und jede von einer solchen Verlängerung Gebrauch machen muss, dass so aber für alle die Möglichkeit eröffnet ist und niemand durch Corona über die unumgänglichen negativen Folgen hinaus weitere erleidet.

Kategorien: Aktuelles