Jusos Baden-Württemberg fordern Bad-für-Alle-Ticket

Veröffentlicht von jusos am

In Anbetracht der gestiegenen Energiekosten und der finanziellen Schieflage, in der sich viele kommunale Bäder befinden, fordern die Jusos Baden-Württemberg die Einführung eines bezuschussten Bad-für-Alle-Tickets. Damit soll jungen Menschen und Familien Zugang zu Hallen- und Freibädern für einen Euro erhalten. Die Differenz zum regulären Ticket bezuschusst das Land Baden-Württemberg. Familien und junge Menschen wie Auszubildende und Studierende würden hierdurch entlastet und zusätzliches Geld in die Kassen der Bäderbetriebe spülen.

„45 Bäder in Baden-Württemberg sind akut von der Schließung bedroht. Wenn ein Bädersterben verhindert werden soll, darf die Landesregierung jetzt nicht tatenlos zusehen“, so Lara Herter, Landesvorsitzende der Jusos Baden-Württemberg. „Gleichzeitig sind viele Familien ebenfalls mit gestiegenen Kosten konfrontiert. Um allen jungen Menschen und Familien trotzdem im Sommer die Möglichkeit zu geben, Bäder zu besuchen, soll es ein bezuschusstes Ticket für den Freibadbesuch geben. Das würde auch den kommunalen Bäderbetrieben zugutekommen.“

Gleichzeitig schließen sich die Jusos der Forderung der SPD Baden-Württemberg an, dass man beim Ausbau der regenerativen Energien für Freibäder Tempo machen müsse. Nur so sei ein Erhalt der Bäder vor dem Hintergrund des Klimawandels und des Ukraine-Krieges auch langfristig möglich, ergänzt der stellvertretende Juso-Landesvorsitzende Niklas Anner.

Kategorien: Jusos